NEUIGKEITEN

Vorberichte? Neuigkeit außerhalb des Spielbetriebs? Dann seid ihr hier richtig!

GROSSE EHRE FÜR BERND SCHMIDT

AUSGEZEICHNET VON DER AKTION EHRENAMT

DFB-Ehrung für Bernhard „Bernd“ Schmidt Unserem Bernd ist eine große Ehre zu Teil geworden: Er wurde mit der Aktion „DFB Ehrenamt“ des Deutschen Fußballbundes ausgezeichnet.

 

Bernd, 2. Vorsitzender des SV Adler 09, hat diese Auszeichnung mehr als verdient! Seit über 20 Jahren lenkt Bernd in verschiedenen Vorstandsfunktionen die Geschicke des Vereins. An der damaligen Planung des jetzigen Kunstrasenplatzes der Wurth-Arena war er maßgeblich beteiligt. Doch vor allem in Krisenzeiten zeigen sich wahre Führungspersönlichkeiten. Seit Beginn der Pandemie ist Bernd unser Mann für den Infektionsschutz. Gesetzliche Vorgaben wandelte er in tagesaktuelle Hygienekonzepte um und war für die praktische Umsetzung verantwortlich. Seine ruhige und besonnene Art war insbesondere in diesen turbulenten Zeiten gefragt.

 

Bernd, der gesamte Adler ist stolz auf dich. Du bist ein herausragendes Beispiel für das „Ehrenamt“, bei dem mehr Taten als Worte zählen! Glückwunsch! 


SCHALKE ZU GAST IM OTTERBACHTAL

DAS GROSSE JUBILÄUMSSPIEL - JETZT KARTEN SICHERN!

Zum Jubiläum 111 Jahre SV Adler 09 Niederfischbach e.V. läuft Fußball Weltmeister Olaf Thon mit der Traditionself von Schalke 04 mit bekannten Fußballkickern auf. Samstag 02.05.2020. Anpfiff 17:00h im Otterbachtal (Wurth Arena) Niederfischbach werden viele bekannte Knappen das runde Leder gegen die Amateur Kicker vom SV Adler 09 Niederfischbach bewegen. Das Vorprogramm mit Unterhaltung und Jugendspielen beginnt bereits um 14:00 Uhr. Die Schirmherrschaft für das Jubiläumsspiel der Traditionself Schalke 04 hat der Sportfreund des SV Adler 09 Niederfischbach e.V. Dr. Stephan Blad übernommen. Olaf Thon Weltmeister von 1990 leitet die Abteilung „Traditionself“ Schalke 04 zusammen mit Martin Max und Sportwart Thomas Kruse. Beziehungen ist alles, denn hier sind zwei, die sich aus früheren Zeiten her noch gut kennen, Klaus-Jürgen Griese Ex Bundesliga Schiedsrichter und 1.Vorsitzender des SV Adler 09 sowie Fußballweltmeister Olaf Thon. Klaus-Jürgen benötigte ein Telefonat und schon sagte Olaf zu mit den Worten: Klar, Klaus-Jürgen ich komme gerne mit meiner Elf zu dir und zum Jubiläum des SV Adler 09 Niederfischbach. Was können die Zuschauer über die Startelf der Königsblauen Knappen erwarten. Olaf Thon Weltmeister von 1990 wird selbst die Fußballschuhe schnüren und Klaus Fichtel (genannt Tanne) hat mit seinen 477 Bundesligaspielen wohl in der Defensive hinten alles im Griff. Dann sind da noch die „Eurofighter“ Mike Büskens, Martin Max, Ingo Anderbrügge oder Matthias Herget sowie die Toren gefährlichen Rüdiger Abramczik und der Publikumsliebling Gerald Asamoah und nicht zu vergessen „Mister Fallrückzieher“ Klaus Fischer, wer alle auflaufen wird erfahren wir noch rechtzeitig vor den 02. Mai 2020. Fans und Zuschauer erleben Fußball Stars zum Anfassen und die Autogrammjäger kommen auf ihre Kosten. Und: Auf dem Rasen zeigen sich die „Alten Herren“ immer noch ambitioniert. Der SV Adler freut sich auf viele Blau-Weißen Schalker Fans sowie die Schalker Fan Gruppen aus der Region daher beginnt der Karten Vorverkauf am 13.03.2020. Karten erhältlich: Postfiliale Niederfischbach, Schrauben Wurth GmbH Niederfischbach sowie im Bürgerbüro der Verbandsgemeinde Kirchen-Sieg. Erwachsene 10,-€ Jugend bis 17 Jahre 5,-€ Kinder bis 12 Jahren freien Eintritt. 

 

Fotos v.l.n.r. Andreas Krämer, Stefan Hensel, Markus Briel, Bernd Schmidt, Patrick Wurth, Karsten Zöller, Klaus-Jürgen Griese (1.Vorsitzender), Dr. Stephan Blad (Schirmherr), Markus Hering, Michael Köhler, Tim Reifenrath, Sven Köhler, Manfred Schmidt, Torsten Leis


TOLLE UNTERSTÜTZUNG

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DES FÖRDERVEREINS

In seiner Jahreshauptversammlung am 06.03.2020 hatte der Förderverein des SV Adler 09 Niederfischbach unter den Vorsitzenden Klaus-Jürgen Griese nur positives zu berichten. Der Verein mit 27 Mitgliedern ist immer eine große Unterstützung zum Wohle des Gesamtvereins. Geschäftsführer Heinz Josef Wäschenbach erläuterte in seinem Jahresrückblick das nicht nur durch Mitgliedsbeiträge, sondern auch durch besondere Aktivitäten Gelder für den Hauptverein erarbeitet werden. Wie z.B. Kölsche Sonntag oder die Öffnungszeiten für die Fußball Bundesliga auf Sky liegen in den Händen von Dirk Leis der weiterhin auch Skat oder Dart Turniere im Adlerhorst anbietet. Dann ist da noch die Frühschoppen Gruppe, welche sich Sonntagsvormittag im Adlerhorst einfindet, um aus früheren Fußballzeiten Erinnerungen austauschen. Über eine gesunde Kassenlage konnte der Kassierer Thomas Mettbach berichten der gleichzeitig die Information gab das der Förderverein an den Hauptverein eine Summe in Höhe von 4.200,00 € überweisen konnte. Der Förderverein würde sich über weitere Mitglieder sehr freuen, denn für nur 5,00 € im Monat kann man einen großen Beitrag für die Jugendarbeit leisten. Sprechen Sie uns oder unsere Vorstandsmitglieder des SV Adler 09 Niederfischbach an. 

 

Foto v.l.n.r.                                                                                                                                                        

Klaus-Jürgen Griese                                                                                                                                                  Dirk leis                                                                                                                                                                             Ulrich Schling                                                                                                                                                              Robert Hof                                                                                                                                                      

Michael Kühn                                                                                                                                                                    Thomas Mettbach                                                                                                                                            

Maik Hadem                                                                                                                                                                  Heinz Josef Wäschenbach                                                                                                                                                     Rainer Kessler


AUFTAKT VORBEREITUNG B - JUGEND

SPIEL UND SPASS ZUM START

Beim Auftakt der Veranstaltung hab ich mir mal was besonderes ausgedacht. Zum ersten offiziellen Training am 8.02. hatte ich die Jungs zum Wandern eingeladen.. Die ca 10 km lange Wanderstrecke absolvierten die Jungs bravevös. Mit einer kleinen Qiuzwanderung dabei ging dann ab um 12'30 vom Sportplatz. 19 Mann gingen dann rund um den Giebelwald. Ziel war das Sportheim SV Adler 09. Nach dem wir dann die Bundesliga verfolgt hatten kam auch pünktlich das Essen. Dazu möchte ich mich und die Mannschaft beim Werner Köhler bedanken für das günstige Essen. Aber wir hatten auch Preise.
So gingen an die ersten 2 Sieger je 20 Euro ein Gutschein der Pizza Germania. Die weiteren Preise Platz zwei wurden mit jeweils 2mal 10 Euro und die beiden dritten Sieger mit jeweils 7,50 belohnt. Die beiden 4 Platzierten bekamen eine Eintrittskarte Adler gegen die Traditionelf von Schalke o4. Insgesamt das was ich wollte ist auch gelungen das die Jungs außer dem Fußball mal sich Unterhalten und so manche Themen die während dem Training nicht hört. Ziel noch mehr zusammen rücken Trainer und Mannschaft. Ein Gelungener Auftakt. Ab Montag geht's dann Sportplatz wieder zur Sache wo sich die Mannschaft und wir Trainer für die Rückrunde einiges vorgenommen haben. Im diesem Sinne allen Menschen vom SV Adler 09 eine Erfolgreiche Rückrunde. Auch der Pizza Germania ein Danke Schön für ihr entgegen kommen bei den Gutscheinen. Da sieht man was der SV Adler09 ein Stellenwert hat in der Gemeinde. Danke

 

Gruß Dirk Leis Adler Niederfischbach B-JGD Trainer

TRAINER ON TOUR

JUGENDBETREUERWANDERUNG 2020

Wanderung der Jugend Trainer. Am gestrigen Tag war die Wanderung geplant. Aber bei Dauerregen fiel es buchstäblich ins Wasser. Kurzfristig traf man sich gegen 12'30 Uhr im Sportheim wo das ein oder andere Bierchen zu sich genoß. Im Sportheim teilte ich auch die ersten 2 Fragebögen aus was manchen ein Kopfzerbrechen bescherte😂 es sollte ja auch eigentlich eine Qiuzwanderung geben. Gegen 14'15 Uhr machten wir uns dann auf den Weg Richtung geplantes Ziel Hotel Köhler. Einen kleinen Umweg nahm man da bei nur noch leichten Nieselregen in Kauf aber ohne Niederfischbach aus den Augen zu verlieren 😂. Gegen 15 Uhr kamen wir dann beim Schmatz an wo wir erst die Fussball Bundesliga auf der Großleinwand verfolgten. Gegen 18 Uhr kam das ersehnte Essen auf den Tisch. Man Stärkte sich wo darauf zum letzten Mal ein Fragebogen verteilt wurde. Bei den Platzierungen nach der Auswertung kam zu folgenden Gewinner. Platz 4 belegte Thomas Mettbach mit einem Gutschein von 5 Bier Hotel Köhler.
Platz 3 ging an Levin Schmantek.
Platz 2 ging an Markus Hering
Platz 1 holte sich verdient Nils Hensel. Alle drei wurden mit 3 Präsänttaschen belohnt. Es wurde auch wieder fleißig Gewürfelt oder Geschockt. Im ganzen haben wir das noch gut über die Bühne gebracht und sind schon für den Sommer das nächste Event zu Planen wo es dann nach Köln geht. Dem Verein (Vorstand) Bedanken wir uns für die Finiazelle Unterstützung. 👍👏. Gruß Dirk Leis

TRAINER-ELTERN WANDERUNG UNSERER B-JUGEND

QUIZWANDERUNG DURCH DEN GIEBELWALD

 

Zum ersten Mal ging es am gestrigen Samstag zu einer Trainer-Eltern-Wanderung unserer B-Jugend. Doch es sollte nicht nur gewandert werden. B-Jugend Trainer Dirk Leis hatte sich für die teilnehmenden Eltern etwas ganz besonderes einfallen lassen: Eine Quizwanderung sollte die Spannung des Ausflugs erhöhen. Los ging es um 14:30 Uhr. Vom Sportplatz ging es dann Richtung Grillhütte. Bei jeder Station (Grillhütte, Soldatendenkmal und Alte Vasenecke) bekamen die Eltern Blätter mit Quizfragen ausgeteilt, die nach der Beantwortung wieder eingesammelt wurden.

 

Nach der Wanderung ging es dann zum gemütlichen Ausklang ins Hotel Köhler, wo ein Schnitzelgericht mit Beilagen auf die hungrige Wandergruppe wartete. Nach dem Essen wurde das Quiz ausgewertet und es kam anschließend zu einer großen Siegerehrung. Den zweiten Platz bei den Damen erlangte Andrea Bracht, die mit einer 2-Liter Flasche Rotwein belohnt wurde. Die große Gewinnerin war Carmen Schäfer-Triebe, die einen Präsentkorb erhielt. Bei den Männern gab es gar zwei Gewinner! Andres Schnell und Jörg Bracht durften sich auf jeweils ein Sixpack Bier und einer 5er Packung Mettwurst freuen.

 

In einer gemütlichen Runde sollte der gelungene Tag ausklingen. Bis um 2:30 Uhr in der Früh genossen die Eltern und das Trainerteam die tolle Veranstaltung. Trainer Dirk Leis resümierte: „Wir, die Trainer, können stolz sein solche Eltern zu haben, die uns schon paar Jahre begleiten.“ Was für ein Zusammenhalt! Was für ein Team! Typisch Adler eben!

 


ADLERJUGEND BESUCHT DIE DFB JUGEND

U19 LÄNDERSPIEL DEUTSCHLAND GEGEN ENGLAND

Mit 39 Personen (10 Erwachsene und 29 Jugendliche) ging es auf zum U19 Länderspiel Deutschland - England in Haiger. Das von Reisestudio Becker organisierte Erlebnis, mit Unterstützung von Markus Hering und Dirk Leis, war ein toller Nachmittag. Mit 5 Euro für die Jugendlichen und 10 Euro für Erwachsene, inklusive Busfahrt mit dem Mannschaftsbus von Haiger/Steinbach, war es auch ein billiger Ausflug. Wir, die Jugendabteilung vom SV Adler 09 Niederfischbach, bedanken uns dafür bei Andreas. Das Spiel endete 1-0 für Deutschland.


DAS GROSSE KIRMESWOCHENENDE

DER START MIT DEM DERBY UND EINEM SPITZENSPIEL

Wenn am kommenden Samstag traditionsgemäß die Föschber Kimes eröffnet wird, startet für die Fußballer des SV Adler 09 Niederfischbach eines der größten Highlights der Saison. Für alle Spieler, Verantwortlichen und Zuschauer steht dieser Tag groß im Kalender. Leider können wir in diesem Jahr nur zwei Spiele präsentieren: Aufgrund einer unglücklichen Staffeleinteilung darf unsere 2. Mannschaft an diesem besonderen Tag nicht um die ersten Punkte der Saison kämpfen. Eine Tatsache über die man sich in der Zukunft mal Gedanken machen sollte. Die stattfinden Spiele haben es trotzdem in sich. Das Vorspiel bestreitet unsere 3. Mannschaft, die auf die neuformierte Spielgemeinschaft zwischen Malberg und Elkenroth trifft. Das Hauptspiel krönt den diesjährigen Kirmesspieltag. Derbytime zur Kirmeszeit! Mit der SG Alsdorf ist wohl der größtmögliche Konkurrent im Otterbachtal. Es ist angerichtet und ein großer Fußballtag kann kommen! 

Unsere 3. Mannschaft hat eine schwierige Vorbereitung hinter sich. „Die Vorbereitung war in diesem Sinne keine Vorbereitung, da durch Urlaub, Verletzungen und dem kleinen Kader nur 5-8 Mann zum Training erscheinen konnten“, erklärte Trainer Torsten Leis. Aufgrund dieser sehr knappen Personaldichte mussten mehrere Testspiele abgesagt werden. Nur zwei Spiele konnte die Mannschaft von Trainer Torsten Leis absolvieren: Eine klare 5:0 Niederlage gegen den TSV Siegen 2 und einen klaren Pokalerfolg (7:1 Sieg gegen den FSV Merkelbach). Wie kann man also unsere 3. Mannschaft einschätzen? „Durch den kleinen Kader habe ich Saisonziel 5-10 ausgerufen. Dadurch dass Hille (Markus Briel) und Justus (Justus Bien) wegfallen, muss ich improvisieren (Anmerkung: Beide Spieler sind nun für die 2. Mannschaft als Trainer bzw. Spieler aktiv). Danke an Karsten „Stickl“ Zöller und Maik „Hubert“ Hadem, die sich immer bereit stellen zu spielen.“ 

Als Ur-Föschber hat Trainer Leis natürlich eine besondere Sicht auf das Kirmesheimspiel, denn für ihn beschreibt das Wort „Tradition“ diesen Spieltag am besten. „Da geben alle Spieler immer alles, um die drei Punkte zu holen. Und das obwohl es nur ein Meisterschaftsspiel ist. Erfahrungsgemäß, früher als Spieler und jetzt als Trainer, war es immer was Besonderes. Vor allem wenn der Sieg eingefahren wird, freut man sich noch mehr auf das Kirmesbier und die Kirmestage“, erläutert Trainer Leis.

Den Gegner aus Malberg schätzt er als sehr stark ein, da es sich um eine neugegründete Fusion mit Elkenroth handelt, so „war Elkenroth letzte Saison schon oben dabei (3. Platz), und aus sicherer Quelle weiß ich, dass Sie Ambitionen auf die Meisterschaft haben.“ Wir können gespannt sein – auf alle Fälle erwartet uns ein absolutes Spitzenspiel. Anstoß dieser Begegnung ist um 15 Uhr. 

Dann kommt es zum absoluten Highlight! Derbytime zur Kirmeszeit. Was kann man mehr wollen als diesen Kracher zu Saisonstart? Das eh schon hitzige Duell wird durch den besonderen Tag noch einmal gesteigert. Ähnlich sieht das auch Adlertrainer Marco „Jogi“ John: „Erster Spieltag, Heimspiel am Kirmeswochenende und direkt das Derby gegen Kirchen, das ist ganz sicher kein normaler Tag. Ich könnte jetzt mit rund 50€ das Phrasenschwein füllen, erspare ich euch aber. Wir gehen auf jeden Fall mit der nötigen Anspannung, aber auch großer Vorfreude, in die Partie. Wichtig wird es sein, für drei Stunden den Rummel um den Rummel auszublenden und sich auf Fußball zu konzentrieren.“ 

Damit dies auch funktionieren kann, brachten die Jungs um Tainer John eine harte Vorbereitung hinter sich. Auch John war mit der Sommervorbereitung grundsätzlich zufrieden: „Die Vorbereitung verlief im Großen und Ganzen sehr zufriedenstellend. Wir hatten eine sehr hohe Trainingsbeteiligung, die Jungs waren extrem engagiert und die Stimmung in der Truppe ist super. Bis auf kleinere Blessuren zum Ende der Vorbereitung, sind wir nahezu verletzungsfrei durch die vergangenen sechs Wochen gekommen. Trotzdem geht man mit gemischten Gefühlen in den ersten Spieltag, ich denke so geht es aber jedem Trainer.“ 

Die Mannschaft aus Kirchen hält John für eine ausgezeichnete Mannschaft, denn „sie haben viele junge und talentierte Spieler in ihren Reihen, dazu kommen Leader wie Robin oder Agron, die die nötige Erfahrung mitbringen. Enis und seine Truppe werden sich genauso auf das Derby freuen wie wir. Ich bin sicher, dass wir ein spannendes und interessantes Spiel im Otterbachtal sehen werden.“ 

Das sehen wir auch so und freuen uns auf den Kirmesheimspieltag! Die 1. Mannschaft beginnt nach unserer 3. Mannschaft um 17 Uhr. Seid dabei! Bereitet euch auf die Kirmes vor, unterstützt unsere Jungs und habt wundervolle Stunden in der Wurth-Arena. 


ZWEITE BIETET HEISSEN KAMPF

TuS MONTABAUR GEWINNT NUR KNAPP MIT 2:0

Bezirksliga gegen C-Kreisklasse, drei Klassen Unterschied, David gegen Goliath – die Vorzeichen vor Beginn der Partie waren mehr als eindeutig. In der 1. Runde des Rheinlandpokals war die Mannschaft des TuS Montabaur zu Gast. In der abgelaufenen Saison belegte die Mannschaft einen guten 6. Tabellenplatz in der Bezirksliga Ost und ist in dieser Saison einer der Mitfavoriten auf die vorderen Plätze. 

Adler-Trainer Markus Briel musste auf zwei wichtige Spieler verzichten: Michael Herzog (Leistenverletzung) und Philipp Berkemeier (Arbeit) konnten nicht die Mannschaft unterstützen. Umso wichtiger war, dass vier Spieler aus dem 1. Mannschaftskader zur Verfügung standen: Manuel Bähner, Alexander Ortlieb, Justus Buchen und Pascal Hammerbach standen in der Niederfischbacher Startelf. Ein tiefstehendes 3-6-1 System sollte die spielstarke Mannschaft aus Montabaur aufhalten – und das sollte auch für eine lange Zeit funktionieren. 

Vor Beginn der Partie überreichte der 1. Vorsitzende Klaus-Jürgen Griese und der 1. Kassierer Stefan Hensel der 2. Mannschaft die Siegerurkunde für den letztjährigen Pokalsieg im Kreispokal. Daraufhin pfiff Schiedsrichter Yasin Demiray die Partie an und es entwickelte sich ein zu erwartendes Spiel. Der höherklassige Gegner aus Montabaur übernahm von Beginn an die Spielkontrolle, ohne jedoch klare Torgelegenheiten rausspielen zu können. Durch einen enormen Einsatz im läuferischen und kämpferischen Bereich machten es unsere Jungs dem Bezirksligisten mehr als schwer das eigene Spiel durchzusetzen. Es wurde um jeden Ball gekämpft und jeder Zweikampf angenommen. Es wurden sogar einzelne Kontersituationen herausgespielt, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Mit einem starken 0:0 ging es in die Halbzeitpause. 

Nach Wiederbeginn kam der Gast aus Montabaur etwas besser in die Partie, das vor allem an den schwindenden Kräften der Adler-Mannschaft lag. Doch die Adlerträger gaben nicht auf und kämpften sich zurück in die Begegnung. Torlegenheiten des TuS wurden entweder durch leidenschaftliche Abwehraktionen oder durch den blendend aufgelegten Dirk Hering vereiltet. In der 60. Spielminute dann sogar die große Chance auf die eigene Führung. Ein fantastischer Pass durch Justus Buchen konnte Pascal Hammerbach optimal verwerten, zwei Gegenspieler ausspielen und in den Strafraum ziehen. Leider konnte Pascal den Ball nicht im Tor unterbringen. Wie der Fußball so ist, erzielte der TuS im Gegenzug den ersten Treffer (62.). Kurz darauf erhöhte der Gast das Ergebnis auf 2:0 (70.). Doch anstatt aufzugeben, machten die Jungs der Zweiten weiter und konnten sogar noch einige gute Kontermöglichkeiten auf den Anschlusstreffer herausspielen. In der Schlussphase kamen Till Bender (75. für Stefan Grimmig), Niklas Afflerbach (77. für Christopher Hensel) und Polat Can (82. für Justus Bien) noch in das Spiel. Nach 92 Spielminuten pfiff der fehlerlose Schiedsrichter das Spiel ab.

Die Jungs um Trainer Markus Briel können stolz auf sich sein. Man konnte dem starken Bezirksligisten Parole bieten und das Spiel sehr lange offenhalten. Unsere Glückwünsche gegen raus an den TuS Montabaur für das verdienten Weiterkommen in die 2. Runde des Rheinlandpokals. Unsere 2. Mannschaft kann auf diesem Spiel aufbauen und mit vollem Selbstvertrauen in die Schlussphase der Vorbereitung gehen.


Verbandsgemeinde Turnier Erzquell Cup 2019

Tolles Turnier mit einem verdienten Sieger

Großartige Fußballspiele,Top Fußballwetter glanzvolle Spiel und viele Tore erlebten die Zuschauer in der WURTH Arena in Niederfischbach beim Fußball Feldturnier für Senioren Mannschaften des Verbandsgemeinde Turniers (Erzquell Cup 2019). Ausrichter war der SV Adler 09 Niederfischbach. Der 1.Vorsitzender Klaus-Jürgen Griese begrüßte die Mannschaften aus Mudersbach/Brachbach, Harbach, Friesenhagen, Kirchen, Offhausen/Herkersdorf und Niederfischbach sowie den an gereisten Zuschauern. Die Verbandsgemeinde wurde vertreten durch den 1.Beigeordneten Uli Merzhäuser der es sich nicht nehmen ließ, die Spiele als ehemaliger Fußballer selbst mitzuerleben. Das erste Tor dieses Turniers erzielte die Mannschaft von Mudersbach/Brachbach jedoch verloren sie dieses Spiel am Ende mit 3:1 gegen SV Adler 09 Niederfischbach. Im weiteren Spielverlauf konnte man schon erkennen das sich der Gastgeber in der Favoriten Rolle befand. Am Samstag ging es dann bei ca. 26 Grad (auf dem Spielfeld über 30 Grad) weiter. Die Mannschaften von Harbach, Friesenhagen, Mudersbach/Brachbach und Niederfischbach machten dann das Rennen unter sich aus.Da bereits die Mannschaften von SG Kirchen und FC Offhausen/H. ausgeschieden waren. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Mudersbach/Brachbach gegen HC Harbach mit 5:0 durch und im Endspiel gewannen die Adler 09 Freunde mit 3:1 gegen die DJK Friesenhagen und holten sich den Titelgewinn und die Siegprämie in Höhe von 400,--€ Alle Spiele wurden sehr fair geführt und standen unter den sehr guten Schiedsrichter Leitungen von: P.Lichtenthäler, D.Stinner, U.Flemming und M.Fohr  Aus Sicht der Verantwortlichen hatte man Johannes Schuh von der DJK Friesenhagen zum auffälligsten sportlichen Spieler gewählt. Insgesamt wurden 1.200,00 € auf die 6 Mannschaften ausgeschüttet und werden bei der offiziellen Siegerehrung am 14.08.2019 in der Erzquell Brauerei feierlich übergeben. Hierzu sind die ersten 4 Mannschaften sowie je 3 Vertreter der Plätze 5 +6 eingeladen. Nicht ganz zufrieden war der Ausrichter mit der Anzahl der Zuschauer wobei doch alle Spiele unter dem Motto Lokalduelle zu verzeichnen waren. Wenn man bedenkt vor 38 Jahren hatten 1500 Zuschauer solch ein Turnier besucht da war Fußball  (ohne Handy) immer eine Großveranstaltung, aber die Zeiten haben sich geändert. Was für den Veranstalter erfreulich war, das war die Harmonie der Mannschaften untereinander, es gab keine Verletzungen denn Freude und Spaß stand im Vordergrund des Turniers mit den Worten: FAIR ist mehr. So genoss man das frische aus der ERZQUELL Brauerei und verweilte noch einige Stunden untereinander.

 

 

Berichterstattung von Klaus-Jürgen Griese 1.Vorsitzender SV Adler 09 Niederfischbach

SV ADLER 09 ERFREUT ÜBER DEN SCHIEDSRICHTER NACHWUCHS

Ex-DFB Schiedsrichter und 1. Vorsitzender des SV Adler 09 Niederfischbach Klaus-Jürgen Griese erfreut sich mit seinen Vorstandskollegen über den Nachwuchs im Schiedsrichterbereich. Gerade in den Situationen, wo ständig das Fußball Regelwerk geändert wird und so mach ein Schiedsrichter vieles über sich ergehen lassen muss (z.B. Fremdwörter welche im Duden noch gesucht werden) kann und muss ein Verein schon stolz sein wenn er noch genügend Schiedsrichter nachzuweisen hat. Ein Problem mit der SR Anzahl hat der SV Adler 09 noch nie gehabt, um aber für die Zukunft gut aufgestellt zu sein, haben nun zwei junge Schiedsrichter ihre Prüfung abgelegt und sich durch die Patenschaft erfahrener SR in verschiedenen Spielen, den offiziellen Schiedsrichter Ausweis erwerben können. Der 19 Jährige Eyüp Aldogan und der 21 Jährige Nils Hensel dürfen jetzt nicht nur Jugendspiele leiten sondern können bis zur A. Klasse WW.-Sieg eingesetzt werden. Dagegen hat der bereits erfahrene SR Max Fohr (SR seit 2015) auch erst 22 Jahre jung, den Fußballkreis WW-Sieg verlassen und ist aufgestiegen in die Bezirksliga. Hier wird er vom Fußball Verband Rheinland zu den Spielleitungen angesetzt. Jugendspiele stehen hier an bis zur B.-Jugend Regionalliga Südwest, des weiteren wird er als Schiedsrichter Assistent in der Verbandsliga und evtl. in der Oberliga Südwest seinen Einsatz finden. Klaus-Jürgen Griese (Niederfischbach) der seine DFB SR- Laufbahn 1992 mit dem Abschiedsspiel gegen Bayern München beendet hatte wünscht sich so sehr für den Fußballkreis WW-Sieg das es nochmal ein SR bis ins Oberhaus schaffen würde. Heute ist dies aber eine weite Durststrecke, denn der DFB Bereich möchte schon den 21 Jährigen in der Bundesliga sehen und der soll dann noch 20 Jahre Erfahrung mitbringen, wie soll das funktionieren? Ich wünsche unseren Schiedsrichtern viel Erfolg und gebe nur einen Tipp: Ein SR muss viel sehen und wenig hören.

 

Text: Klaus-Jürgen Griese

 

 

Foto v.l.n.r

Klaus-Jürgen Griese 1. Vorsitzender

Stefan Hensel Schatzmeister

SR-Max Fohr Aufsteiger FVB-Rhl.

SR-Nils Hensel Kreis WW-Sieg

Thomas Mettbach Geschäftsführer

Karsten Zöller Sportlicher Leiter

es fehlt: SR-Eyüp Aldogan


NEUZUGÄNGE DER ZWEITEN MANNSCHAFT

Berkemeier und Can verstärken die 2. Welle

Die Vorbereitung ist im vollen Gange und auch für unsere 2. Mannschaft gibt es tolle Neuigkeiten: Der neue Adlertrainer Markus Briel kann in dieser Saison auf zwei neue Spieler zurückgreifen.

Als ersten Neuzugang konnte ein alter Bekannter zurückgewonnen werden. Mit Philipp Berkemeier (27) kehrt eine unschätzbare Verstärkung zurück in das Otterbachtal. Schnelligkeit, Laufstärke und eine hohe Einsatzbereitschaft zeichnen Philipp aus, der in den letzten Jahren bei der SG Gehardshainer Land A-Klasse Erfahrung sammeln konnte. Er ist auf den Außenbahnen variabel einsetzbar. Nun ist er zurück und ist direkt ein wichtiger Teil der neu formierten Mannschaft. „Hab mich für euch entschieden, da ich ja schonmal für euch gekickt habe und mich damals schon wohlgefühlt hab und auch Bock hatte wieder für euch zu spielen!“, erklärt Philipp seinen Wechsel.

Schon am Ende der vergangenen Saison lernten wir einen weiteren Spieler kennen: Polat Can (26) hatte zu diesem Zeitpunkt eine harte Saison bei der SG Betzdorf II hinter sich gebracht und suchte nach einer neuen Herausforderung. „Ja, ich habe ja Probetraining gemacht und habe direkt gemerkt, dass die Mannschaft ein cooles und aufgeschlossenes Team ist, welches mich herzlich aufgenommen hat. Und ein Grund war der Herzog! Weil der ein cooler Typ ist, der mich angesprochen hatte!“, resümiert Polat. Mit Polat stößt ein technisch versierter und erfahrener Spieler zu unserer 2. Welle, so konnte er bei der SG Alsdorf, der SG Mudersbach-Brachbach und bei der SG 06 Betzdorf seine Erfahrungen in verschiedenen Spielklassen sammeln. Polat konnte sich sofort mit seiner offenen Art in die Mannschaft integrieren und ist im zentralen Mittelfeld einsetzbar.

Wir sind froh und stolz, dass wir die Spieler begrüßen können! Fühlt euch willkommen beim Adler, habt eine gute und verletzungsfreie Vorbereitung und habt eine schöne und erfolgreiche Zeit im Otterbachtal.


DIE NEUZUGÄNGE STELLEN SICH VOR

Die Vorstellungsinterviews mit den Neuzugängen unserer 1. Mannschaft




FÖRDERVEREIN IN OSTERSPAI

SV ADLER ON RHEINTOUR 2019

Vier Tage am schönen Rhein verbrachte jetzt der SV Adler 09 Niederfischbach mit seinem Förderverein und Vorstandsmitgliedern.
Im Hotel Lindenhof (Osterspai) wurden die Adlerfreunde vom (Wirt JÖRG) mit einem kühlem frischen Pils empfangen. Im Biergarten unter der Linde direkt am Rhein verbrachte man den Abend in einer geselligen Runde. Am Nächsten Tag ging es per Schiff ab Kamp Bornhofen mit der Loreley-Linie Rhine cruise to the Loreley nach Sankt Goar und anschließend mit dem Shuttlebus zur Loreley. Die Loreley ist ein Schieferfelsen im UNESCO-Welterbe des oberen Mittelrheintal bei Sankt Goarshausen, der sich am östlichen rechten Rheinufer 132 Meter hoch steil aufragend an der Innenseite einer Rheinkurve befindet. Nebenan ist die bekannte Freilichtbühne Loreley welche seit 1939 als Großveranstaltungen genutzt wird. Beim Vorsprung des Felsen hat man einen schönen Ausblick zur Burg Katz diese ist ein Anziehungspunkt vieler Touristen. Am Abend waren dann fußballerische Themen angesagt man verfolgte die Spiele der Deutschen Frauen Nationalmannschaft genauso wie die Spiele der Deutschen Herren U21Nationanmannschaft. Ein Wandertag wurde auch eingelegt über die leichte Erhöhung von Osterspai zur Schiffsfähre in Filsen. Hier ging es anschließend auf die andere Rheinseite zur ehemaligen Reichsstadt Boppard welche zum Rhein-Hunsrück-Kreis in Rheinland Pfalz gehört. Die Stadt ist ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort und geprägt vom Weinanbau. Nach Besichtigung der Altstadt ging es an die Rheinpromenade zur Nr. 571 so wird auch ein Hotel genannt, hier verbrachte man den Tag in geselliger Runde. Mit vielen neuen Eindrücken aus der Rheinregion ging es am vierten Tag wieder zurück ins Heimatdorf Niederfischbach.

 

Text: Klaus-Jürgen Griese (1. Vorsitzender SV Adler 09 Niederfischbach)


TOLLE SPENDEN AN DIE ADLERJUGEND

C-JUGEND BEDANKT SICH FÜR EINE NEUE AUSRÜSTUNG

Vor allem unsere Jugend ist auf Unterstützung angewiesen! Unsere C1-Jugend, betreut von Dirk Leis und Leon Otterbach, spielt seit nunmehr zwei Jahren in der Leistungsklasse. Mehr als ein Grund beschenkt zu werden! Das dachten sich auch mehrere Sponsoren und kleideten die Mannschaft komplett neu ein: Neue Trikots wurden von der Metzgerei Schneider aus Freudenberg gesponsert. Die Trainingsanzüge mit Taschen wurden von zwei Privatsponsoren gespendet. Das Trainerteam und die Mannschaft bedanken sich auch im Namen des SV Adler Niederfischbach 09 für diese tolle Unterstützung. 


ADLER STARTEN IN DIE WINTERVORBEREITUNG

Topfit in das neue Kalenderjahr

Die lange Winterpause ist nun endlich vorbei. In dieser Woche starten unsere Seniorenmannschaften in die Vorbereitung. Trotz Schnee und Eis, möchten sich unsere Jungs optimal auf die zweite Saisonhälfte vorbereiten. Zu einer gelungenen Vorbereitung gehören natürlich auch attraktive Testspiele, die den Leistungsstand der Mannschaften aufzeigen sollen. Im Anschluss findet ihr die Daten der Vorbereitungsspiele. Natürlich sind eventuelle Spielausfälle oder -verlegungen bei diesen Witterungsbedingungen möglich.

 

1. Mannschaft 

 

02.02. SV Rothemühle in der Wurth-Arena um 15:00 Uhr

09.02. SV Netphen in der Wurth-Arena um 15:00 Uhr

16.02. SG Siegen-Giersberg in der Wurth-Arena um 15:00 Uhr

26.02. Rot Weiß Hünsborn II in der Wurth-Arena um 15:00 Uhr

27.02. DJK Friesenhagen in der Wurth-Arena um 19:30 Uhr

09.03. 1. Meisterschaftsspiel gegen SG Alsdorf I um 18:00 Uhr

 

 

2. Mannschaft 

 

03.02. HC Harbach in der Wurth-Arena um 14:30 Uhr

09.02. Sportfreunde Selbach in der Wurth-Arena um 13:00 Uhr

16.02. SG Steineroth II in der Wurth-Arena um 13:00 Uhr

24.02. TUS Bitzen in der Wurth-Arena um 14:30 Uhr

10.03. 1. Meisterschaftsspiel gegen SG Alsdorf II um 12:30 Uhr

 

3. Mannschaft 

 

09.02. Borussia Salchendorf II in Salchendorf (Zeitpunkt noch offen)

16./17.02. DJK Friesenhagen II in der Wurth-Arena (Zeitpunkt noch offen)

23.02. Wenden III in der Wurth-Arena um 13:00 Uhr

28.02. Rot Weiß Hünsborn III in der Wurth-Arena um 19:30 Uhr

10.03. 1. Meisterschaftsspiel gegen Vatanspor Hamm II (Zeitpunkt noch offen)


GESCHENKE FÜR DIE ADLERJUGEND

Perfekt ausgestattet dank Firma Wurth und Edeka Haupt

Ein vorweihnachtliches Präsent überbrachte stellvertretend für die Firma G. Wurth GmbH, Patrick Wurth in Form von neuen Trainingsanzügen für die E 2 Junioren des SV Adler 09 Niederfischbach. Die Kids waren völlig überrascht und freuten sich riesig über das neue Outfit. Somit ist man nun auch dank der ebenfalls gesponserten neuen Trikots der Firma Edeka neukauf Haupt Top ausgestattet. 

Ein großes Dankeschön ging an Patrick Wurth sowie Bianka Haupt für die Unterstützung.


TRAINERTEAM UM MARCO JOHN VERLÄNGERT

Ein weiterer Schritt in eine erfolgreiche Zukunft

Der SV Adler 09 Niederfischbach ist froh und stolz zu verkünden, dass das Trainerteam um Marco „Jogi“ John dem Verein und der 1. Mannschaft erhalten bleibt.

Für Marco ist es dann die vierte Saison im Otterbachtal. Die positive Entwicklung, die die Mannschaft in der Ära John genommen hat, ist unübersehbar und somit ist die Verlängerung umso erfreulicher. Der "Ur-Herdorfer", der auf einem guten Weg zu einem waschechten Föschber ist, kann auch im neuen Jahr auf sein hoch qualifiziertes Trainerteam zurückgreifen. Neben Adler-Urgestein Dirk Leis, wird Co-Trainer Timo Wüst weiterhin das Trainerteam unterstützen. Wir wünschen dem Team um Marco John eine erfolgreiche Zeit beim Adler. Mit der vorzeitigen Verlängerung ist die Mannschaft und der Verein bestens für die Zukunft vorbereitet - und wir freuen uns darauf! 

 

Bild (von links): 1. Geschäftsführer Maik Hadem, Co-Trainer Timo Wüst, Trainer Marco John, Co-Trainer Dirk Leis, Sportlicher Leiter Karsten Zöller (Bild von Christina Walther)


DER GROSSE KIRMESHEIMSPIELTAG

Die Adler-Trainer vor dem 1. Heimspiel der Saison

Die Niederfischbacher Kirmes öffnet ihre Tore und der Adler bestreitet traditionsgemäß sein erstes Heimspiel der Saison. Was will man mehr! Einer der Höhepunkte des Jahres steht kurz bevor und jeder Spieler und jeder Fan freut sich auf diesen Tag! Neben allen Traditionen und Vorfreuden auf diesen Tag, stehen natürlich zunächst rein sportliche Ziele im Vordergrund. Bevor die Spieler beruhigt und zufrieden ihr erstes Bier auf der Kirmes genießen dürfen, müssen zunächst wichtige Punkte erkämpft werden.

 

Den Anfang macht unsere 3. Mannschaft, die um 13 Uhr den Kirmesspieltag mit der Partie gegen die SG Malberg III eröffnet. Der Vorbericht vom Trainer unserer Dritten Torsten Leis:

 

„Kirmessamstag zu spielen ist in Föschbe schon Tradition. Man freut sich natürlich umso mehr, wenn man die 3 Punkte holt und ohne schlechte Laune die Kirmes genießen kann. Der Kader der 3.Mannschaft ist geschrumpft, so spielen ab dieser Saison Jan Torre und Markus Imhäuser für unsere 2. Mannschaft  und Leon Otterbach für die 1. Mannschaft. Des Weiteren beendete Niklas Zöller seine Karriere. Diese Spieler zu ersetzten ist nicht einfach, aber wir (Torsten Leis und Co-Trainer Daniel Schmidt) haben Spieler auf verschiedenen Positionen getestet und sind dadurch noch flexibler geworden. Ein weiterer positiver Punt ist, dass wir Spieler wieder einsetzen können, die letzte Saison nicht so oft, auf Grund von Studium und beruflichen Veränderungen, spielen konnten. Natürlich geht es nicht ohne Spieler der AH-Mannschaft: Spieler Markus "Hille" Briel bin ich sehr dankbar , dass er sich immer wieder bereit erklärt zu spielen. Schon fast zum Kader gehört Stephan Röcher, der auch immer zur Hilfe steht,wenn Not am Mann ist. Die SG Marlberg III hatte am ersten Spieltag spielfrei und hat vorher erst zwei Spiele absolviert, darunter das Pokalspiel gegen Hattert. Dieses wurde mit 2 3-verloren. Letze Saison absolvierte die Mannschaft den 10. Platz. Ich gehe natürlich von einem Heimsieg aus!

 

Ab 15 Uhr geht es für unsere 2. Mannschaft in das erste Spiel der Saison. Gast in der Wurth-Arena sind die Spfr. Selbach. Zum Spiel nun der 2. Mannschaftstrainer Michael Herzog:

 

„Die 2. Mannschaft empfängt zum Kirmesheimspiel die Sportfreunde aus Selbach. Mit den Sportfreunden Selbach ist ein etabliertes und spielstarkes C-Klassen Team in der Wurth Arena zu Gast, die in den letzten Jahren immer im oberen Tabellendrittel der C Klasse zu finden waren. Die Gäste aus Selbach haben sich weiterhin mit zwei erfahrenen Neuzugängen vom SV Betzdorf-Bruche noch verstärkt. Man sollte sich daher nicht durch die Auftaktniederlage der Sportfreunde Selbach blenden lassen und mit dem notwendigen Respekt und der richtigen Einstellung das 1. Meisterschaftsspiel angehen.  Um die 3 Punkte einzufahren wird die Mannschaft eine 120 prozentige Leistung gegen den ehemaligen Rheinlandligisten abrufen müssen. 

Das erste Heimspiel und dann am Kirmessamstag ist für jeden Spieler und die Trainer natürlich ein kleines Highlight im Rahmenspielplan wo man unbedingt dabei sein möchte. Da beißt man bei kleineren Blessuren und Verletzungen schon mal mehr auf die Zähne als sonst, weil sich niemand das Spiel entgehen lassen möchte und jeder auf einen Einsatz vor toller Kulisse brennt. Dies dürfte eigentlich für jeden Spieler Motivation genug sein, die 3 Punkte im Otterbachtal zu behalten. Mit einem Heimsieg im Gepäck lässt es sich anschließend auch auf der Kirmes besser feiern. 

Mit der Vorbereitung kann man leider nur bedingt zufrieden sein. Diese verlief eher durchwachsen, was allerdings auf die vielen verletzungsbedingte Ausfälle, Urlaube, Studium, Wechselschicht und Montage einiger Spieler zurückzuführen ist. In den Testspielen hat man phasenweise gesehen, zu was die Mannschaft in der Lage ist, wenn man als Einheit auftritt jeder ans Limit geht und jeder möchte sein Potenzial abrufen. Dies gilt es nun auch mal über ein komplettes Spiel zu zeigen. Bis auf die Langzeitverletzten Patrick Schäfer, Jonathan Zart und Christian Kunert hat wird sich die personelle Situation bis zum Saisonauftakt hoffentlich verbessern, aber wie bereits erwähnt, an Kirmessamstag beißt man mal noch mehr auf die Zähne.“ 

 

Zum Abschluss dann der sportliche Höhepunkt des Tages. Unsere 1. Mannschaft empfängt um 17 Uhr den SC Berod-Wahlrod. Zum Spiel Trainer Marco John:

 

"Das erste Heimspiel am Kirmes Wochenende ist traditionell etwas Besonderes für den ganzen Verein und macht es daher auch so schwierig, die Euphorie in der Mannschaft in Grenzen zu halten. Natürlich will man immer gewinnen, aber zum „Rummel“ ist es natürlich besonders wichtig und das kann dann schnell auch mal zur Belastung werden. Wir werden uns diese Woche so ruhig und normal wie möglich auf das Spiel vorbereiten, damit wir möglichst unaufgeregt am Samstag auftreten können.

Die Kadersituation entspannt sich leider noch immer nicht, ganz im Gegenteil. Stand heute gehe ich von einem zusätzlichen Ausfall von Justus Schomers aus. Justus musste am Sonntag verletzt ausgewechselt werden und sich am Montag in ärztliche Behandlung begeben. Da nützt aber kein Jammern, der Kader gibt genug Potential her um dies auszugleichen.

Berod ist sicher etwas unglücklich in die Saison gestartet. Auf einem nahezu unbespielbaren Platz, habe mir die Ansätze jedoch ganz gut gefallen. Ich erwarte sie auf unserem „Teppich“ noch ein ganzes Stück gefährlicher. Das wird ein Spiel auf Augenhöhe und die Tagesform bzw. der Wille wird entscheiden. Ich wünsche allen „Adler Mannschaften“ viel Erfolg am Wochenende und schöne Kirmestage."

 

Die Spieler sind vorbereitet und bis in jede Haarspitze motiviert. Jeder Adlerträger geht mit höchster Vorfreude in diesen Spieltag. Erlebt diesen besonderen Heimspieltag. Kommt zum Start der Niederfischbacher Kirmes in das Otterbachtal und kämpft mit unseren Jungs gemeinsam um die wichtigen Punkte. Natürlich ist in der Wurth-Arena für das leibliche Wohl gesorgt. Wir freuen uns auf diesen Tag – und natürlich auch auf eure Unterstützung. Bis Samstag. Pack mas! 

ES GEHT WIEDER LOS

Saisonstart für unsere 1. und 3. Mannschaft

Das lange Warten hat sich gelohnt – die Saison geht wieder los. Das harte Arbeiten der Vorbereitung hat ein Ende. Für unsere 1. und 3. Mannschaft geht es am kommenden Sonntag um die ersten Punkte der neuen Saison. Unsere 2. Mannschaft hat spielfrei.

 

Die Mannschaft um Trainer Marco John musste eine schwierige Vorbereitung hinnehmen. Urlaub, Verletzungen und sonstige Ausfälle machten es fast unmöglich eine erste Elf einspielen zu lassen. Der Tiefpunkt war am vergangenen Dienstag das Pokalaus gegen die zweite Mannschaft des VfB Wissen 1914 e.V.. Jedoch heißt es jetzt nicht, dass wir uns Sorgen um die Truppe machen müssen. Denn obwohl die Mannschaft im Pokal nicht ihr wahres Gesicht zeigen konnte und Trainer John einige Ausfälle zu beklagen hat, ist der Kader der 1. Mannschaft so stark, dass solche Tiefschläge kompensiert werden können. 

Der Gastgeber SG Neitersen Altenkirchen II spielte auch eine Vorbereitung mit Höhen und Tiefen, konnten aber ihren Pokalauftakt gegen den SSV Weyerbusch nach Elfmeterschießen gewinnen. Dass die Mannschaft der SG nicht zu unterschätzen ist, zeigte das letzte Aufeinandertreffen in der vergangenen Saison. Mit 3:1 verloren unsere Jungs gegen eine junge und spielstarke Mannschaft. 

Allen Widrigkeiten zum Trotz geht es für die 1. Mannschaft um einen guten Start in die Saison Die Mannschaft hat immer das Potential, die Kraft und die Mentalität das auch zu schaffen. Wir drücken dabei die Daumen! Anstoß ist um 12:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Altenkirchen

Für unsere 3. Mannschaft geht es gegen die 3. Mannschaft der SG Herdorf. Zurück in der D-Klasse geht es für die Mannschaft von Trainer Torsten Leis wieder um wichtige Punkte. Um 13 Uhr wird das Spiel auf dem Kunstrasenplatz in Herdorf angepfiffen. 

 

Wir wünschen beiden Mannschaften viel Erfolg bei ihren ersten Aufgaben. Geht mit errungenen Auswärtspunkten in die Kirmesheimspiele. Wie immer freuen sich alle Spieler und Verantwortliche auf rege Unterstützung aus der Heimat. 

FÖRDERVEREIN AUF REISEN

Adlerfreunde erkundeten den bayerischen Spassart

25 Freunde des Fördervereins vom SV Adler 09 auf Jahrestour 2018 in Richtung bayerischen Spessart.

Klaus-Jürgen Griese 1. Vorsitzender hatte wieder mal eine außergewöhnliche Reise zusammengestellt, und der Busfahrer Martin Eicher startete pünktlich am Donnerstag um 8:00 Uhr ab dem Hotel Fuchshof in Niederfischbach. Erstes Ziel war die Kurstadt Bad Salzhausen, die Heilquellen ist der Schatz dieser Stadt. Aus den Tiefen des Vulkangebietes Vogelsberg, das vor ca. 15 bis18 Mio. Jahren entstanden ist, stammt das Heilwasser dieser Stadt. Hier wurde ein reichhaltiges Frühstück im Cafe & Apart Pension bei Anja Schönhals in der Kurstr. 29 eingenommen. Anschließend ging die Fahrt weiter zum Staatl. anerkannten Erholungsort Frammersbach ins Landhotel-Gasthof Spessartruh im Herzen des Naturpark Spessarts. Im Tourismus hat sich Frammersbach in den letzten Jahren für Gesundheit und Fitness entwickelt. "Andre" Freitag, der Chef des Hauses begrüßte uns mit einem kühlem frischgezapften Pils. Ein Top Hotel mit 85 Betten, Barrierefrei mit Hallenbad, Sauna, Dampfbad, Whirlpool, Kegelbahnen, Sonnenterasse, Livemusik und verwöhnungsvolle Grillabende. Ein guter Ausgangspunkt um weitere Ziele zu erreichen wie z.B. Bad Orb, Steinau a.d.Str. Wertheim, Spukschloss Mespelbrunn oder Lohr am Main. Wir, die 25 Zwerge, landeten in der Schneewittchen Stadt Lohr am Main mit den vier türmigen Schloß das Spessartmuseum, Altstadt altes Rathaus, Mainschifffahrten, Muschelgasse oder wo wir eingekehrt sind ins KEILER Brauhaus mit dem besonderen Biergeschmack. Hier verbrachten wir einige feucht fröhliche Stunden bei strahlenden Sonnenschein bevor uns die Buslinie 8036, sowie der berühmte Taxifahrer KAYA bekannt durch seine Fahrten im Kreiselverkehr wieder nach Frammersbach zurückbrachten. Den vorletzten Tag wurden wir nach dem Frühstück vom Kutschen Meier mit 2 Pferde Planwagen abgeholt und es ging an den 8 km entfernten Ausee zur Fischerhütte ins Habichsthal hier machten wir Rast beim Friedhelm Noll. Es wartete auf uns ein Streifzug kulinarischer Art: Kreative Fischgerichte, verschiedene Grillgerichte & Steaks, sowie ein echtes Spessart-Vesper. Friedhelm und sein Team hatte alles fest im Griff und die gekühlten Blonden Gläser wurden ebenfalls nicht vergessen. Am Abend wurden wir wieder im Hotel von Tanja und Mareike bestens bedient und bei Musik und Tanz vergaßen wir das Fußballspiel der Nationalmannschaft. Am Sonntag war dann wieder die Abreise und ANDRE der Chef des Hauses war sehr traurig, denn die stimmungsvolle Adlergruppe hatte ihn verlassen, seine Worte am Bus..."Ihr habt endlich nochmal richtige Stimmung in unser Haus gebracht und wann kommt ihr wieder ???" Aber noch nicht genug, zu Hause im Hotel Fuchshof angekommen hatte Christina Chefin des Hotels für alle ein Essen vorbereitet und der Disco Rainer (bekannt auch unter Digitalis) brachte Stimmungsmusik in den Räumlichkeiten so das wir gemeinsam mit unseren inzwischen eingetroffenen Partnerinnen einen feucht fröhlichen Abschluss feiern konnten.

 

Text: Klaus-Jürgen Griese

Foto: Rainer Kessler

HEIMSPIELWOCHENENDE IN DER WURTH-ARENA

1. Mannschaft eröffnet den Spieltag am Samstag | 2. und 3. am Sonntag aktiv

Die Temperaturen steigen an, die Sonne kommt raus, der Frühling meldet sich zurück...also die besten Voraussetzungen um wunderbare Stunden in der Wurth-Arena zu verbringen! Am kommenden Wochenende geht es für unsere Jungs wieder um wichtige Punkte! 

 

Den Spieltag eröffnet dieses Wochenende unsere 1. Mannschaft, die es mit dem SC Berod-Wahlrod zu tun bekommt. Am Samstagabend um 18 Uhr möchte unsere 1. Welle den Schwung aus dem letzten überragenden Spiel gegen den Tabellenführer mitnehmen und wieder eine ähnliche Leistung den Zuschauern bieten. Mit dem SC Berod-Wahlrod kommt der Achtplatzierte ins Otterbachtal. Dass die Mannschaft nicht zu unterschätzen ist, ist jedem Spieler und Verantwortlichen bewusst. Für eine lange Zeit spielte die Mannschaft aus Berod an der Tabellenspitze, bis sich vor einigen Wochen ein leichter Negativtrend bemerkbar gemacht hat. So wurde aus den letzten fünf Begegnungen nur ein Spiel gewonnen. Im Hinspiel trennten sich der Adler und Berod 1:1. Bester Torschütze der Gäste ist Mario Pavelic mit acht Saisontoren. Adlertrainer Marco John kann fast auf den gesamten Kader zurückgreifen. Fehlen wird einzig Julius Otterbach, Patrick Schäfer und Erik Schmidt. Der langzeitverletzte Erik Schmidt hat am vergangenen Training zum ersten Mal seit einigen Monaten gemeinsam mit der Mannschaft trainiert. Wir freuen uns an dieser Stelle auf dein Comeback in der näheren Zukunft! Raphael Otterbach wird wieder zum Kader zurückkehren. Die Mannschaft ist heiß auf das Spiel und möchte den nächsten Sieg vor heimischen Publikum einfahren!

Für unsere 2. und 3. Mannschaft geht es am Sonntagnachmittag um ziemlich alles! Für unsere 3. Welle geht es um 12:30 Uhr gegen die zweite Mannschaft der SG Betzdorf. Das absolute Kellerduell in der C-Klasse. Die SG liegt punktgleich mit unseren Jungs auf dem letzten Platz der Tabelle. Einzig im Torverhältnis unterscheiden sich beide Mannschaften - und wie! Unsere Dritte hat zwar mit 15 Toren die wenigsten Tore der Klasse geschossen, jedoch ist die Defensive soweit gefestigt (48 Gegentore). Der Gegner aus Betzdorf musste schon 138 (!!!) Gegentore hinnehmen - alleine 23 Stück gegen den Spitzenreiter aus Friesenhagen. Mit einem Sieg könnten sich die Adlerträger wieder etwas an das rettende Ufer heran kämpfen. Wir drücken fest die Daumen! 

Um 14:30 Uhr geht es für die 2. Mannschaft von Trainer Michael Herzog gegen den VFB Wissen II. Auch für unsere Zweite geht es um entscheidend wichtige Punkte im Abstiegskampf. Es wird langsam Zeit sich zu belohnen und Siege einzufahren. Aus den letzten fünf Spielen konnte nur ein einziger Punkt mit nach Hause genommen werden. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt daher schon fünf Punkte. Die Mannschaft aus Wissen befindet sich derzeit mit Platz 7 im gesicherten Mittelfeld. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 1:1. Wir wünschen auch unserer Zweiten viel Erfolg bei ihrer schwierigen Aufgabe. 

 

Also raus aus dem Haus! Hin in die Wurth-Arena und erlebt mit unseren Jungs packende Spiele um wichtige Punkte in der Meisterschaft! Dazu könnt ihr die Sonne und vielleicht mehrere Getränke genießen. 

Wir sehen uns! Auf einen erfolgreichen Adlerspieltag!

 


VORSTELLUNG NEUZUGÄNGE SAISON 2018 / 2019

Michael Leis und Justus Schomers im Gespräch

Der SV Adler 09 Niederfischbach konnte sich zu einem frühen Zeitpunkt zwei absolute Top-Transfers für die neue Saison sichern. Wie schon berichtet wurde, werden Torjäger Michael Leis und Defensiv-Talent Justus Schomers den Adler in der kommenden Saison verstärken. Um die beiden Spieler näher vorzustellen, haben wir mit beiden kurze Gespräche geführt. Viel Spaß dabei! 

 

Michael Leis hatte eine lange und erfolgreiche Zeit beim Adler. Er durchging alle Jugendmannschaften und wurde ein wichtiger Bestandteil der 1. Mannschaft. Im Laufe der Jahre wurde aus Michael einer der besten Stürmer des Kreises. Das blieb auch anderen Mannschaften nicht verborgen und somit machte er sich auf den Weg über Freudenberg nach Wallmenroth, wo er bei beiden Mannschaften sich in der Bezirksliga erprobte. Wir sind sehr froh, dass Michael seine Schuhe wieder für den Adler schnürt. Ein solch herausragender Stürmer bringt eine enorme Erfahrung und herausragende Qualitäten ins Team.

 

Hallo Michi. Vorstellen müssen wir dich ja eigentlich nicht. Viele Jahre hast du für den Adler deine Schuhe gebunden, bevor du den Weg über Freudenberg nach Wallmenroth gemacht hast. Was hat dich dazu bewogen den Weg zurück ins Otterbachtal anzutreten?

 

Michael: Hallo erstmal! Zuerst möchte ich sagen, dass es keine leichte Entscheidung war Wallmenroth zu verlassen. Es war eine super Zeit, insbesondere der Aufstieg in die Bezirksliga und ich werde die Jungs echt vermissen. An dieser Stelle: viele Grüße Jungs und haut rein! Zuletzt war ich der älteste Spieler in der Mannschaft und dann denkt man langsam darüber nach wo die Reise noch hingehen soll. Und fest stand immer, beenden möchte ich meine Zeit in Fischbach. Da wo auch alles begonnen hat. Der Zeitpunkt war unklar, aber es gab da den ein oder anderen Föschber der gute Argumente hatte, dies jetzt zu tun!

 

Du warst jetzt einige Jahre kein aktiver Bestandteil des Adlers mehr. Wie hast du dich und wie hat sich die Mannschaft verändert zu dem Zeitpunkt als du den Verein verlassen hast?

 

Michael: Diese Frage ist extrem schwierig. Ich habe eine Menge Erfahrungen sammeln können. Sowohl in Freudenberg, als auch in Wallmenroth. Das Tempo in der Bezirksliga ist schneller, dadurch musste ich meine Lauffaulheit reduzieren 😉. Zum Adler kann ich natürlich nur meine Eindrücke äußern. Aktuell scheint das Zusammenspiel zwischen Trainer und Mannschaft sehr gut zu sein. Vom Prinzip sind es noch die gleichen wie damals, die sich persönlich wie auch spielerisch ebenfalls weiterentwickelt haben. Sehr schade finde ich den Abgang von Dennis Weller, mit dem ich gerne mal zusammen gekickt hätte.

 

Wie sind deine persönlichen Ziele für die neue Saison und was hast du mit der Mannschaft vor?

 

Michael: Mein persönliches Ziel mit der Mannschaft ist simpel - so lange es geht oben mitspielen!

Vielleicht wiederholen wir nochmal die spannende Zeit 2010/2011, als wir den Aufstieg nur knapp verpasst haben! 

Gerne möchte ich meine Erfahrungen die ich gesammelt habe an die jüngeren Spieler weiter geben!

 

Danke für das kurze Interview. Der verlorene Sohn kehrt zurück - Michi wir freuen uns sehr, dass du wieder ein Adler wirst! Auf eine tolle und erfolgreiche zweite Zeit beim SV Adler!

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Justus Schomers ist ein absoluter Top-Transfer für die Zukunft des SV Adler 09 Niederfischbach. Justus ist ein sehr talentierter Defensiv-Spieler, der sowohl Innen- als auch Außenverteidiger spielen kann. Er hat bereits Erfahrung in der Ersten Mannschaft gesammelt und als Captain der A-Jugend im Flecken auf sich aufmerksam gemacht. Auch mit ihm haben wir ein kurzes Gespräch geführt. 

 

Hallo Justus. Schön dich als Neuzugang für die neue Saison begrüßen zu dürfen! Was hat dich dazu entschlossen dich in der nächsten Saison dem Adler anzuschließen? Was hast du über den Verein oder die Mannschaft gehört?

 

Justus: Ich glaube, dass ich beim SV Adler Spaß am Fußball haben werde und mich außerdem gut entwickeln kann. Ich habe nur gutes von der Mannschaft gehört und auch schon einige Spiele gesehen und glaube dass wir in der nächsten Saison erfolgreich sein können .

 

Du bist Kapitän der A-Jugend bei der Fortuna Freudenberg. Wie würdest du dich fußballerisch beschreiben? Was sind deine Stärken?

 

Justus: Meine Stärke ist doch eher die Defensive. Ich bin gut im Zweikampf und ich habe für einen Verteidiger doch gute Schnelligkeit.

 

Was hast du dir für deine erste Seniorensaison für Ziele gesteckt?

 

Justus: In meiner ersten Saison bei den Senioren möchte ich den Übergang aus der Jugend erstmal gut hinbekommen und mich natürlich dann auch in die Mannschaft einspielen. Ich hoffe außerdem, dass wir mit der Mannschaft die Saison erfolgreich gestalten können .

 

Danke für das kurze Interview. Wir freuen uns auf dich in der neuen Saison! Bis dahin dir noch ein erfolgreiches und gesundes letztes Jugendjahr! Auf eine erfolgreiche Zukunft beim SV Adler!